Muttertag im Feldheim 08.05.2022

Männerstimmen, die begeisterten

Was Conny Mulawarma und Viktoria Zaborrskaÿa instrumental in die Herzen der Heimbewohner spielten, gelang dem Männerchor Pfaffnau unter der Leitung von Christian Göbel am Muttertag mit ihren Stimmen. Und zwar so gut, weil der Text meist verstanden wurde, was die Freude am Gesang noch vergrösserte. Mit «Immer wieder frohe Lieder lasst uns singen», begann auffordernd die erste Strophe von «Viva la musica» im Lichthof des Hauses b und klang bis zu den Bewohnern der drei oberen Stockwerke hinauf. «Quattro cavai che trottano sotto la timonella, questa l'è l'ora bella per far l'amor», hätte zu Deutsch an schöne Stunden zu zweit erinnert, ging aber auch ohne Details in der Übersetzung zu Herzen, wie alle Lieder, die im Verlauf dieser Matinee folgten und meist gut zu verstehen waren. So auch das bekannte «Sah ein Knab ein Röslein stehn».«Immer wieder frohe Lieder lasst uns singen» war ein Motto, das man sich auch privat vornehmen sollte und das an diesem Muttertag mit «Viva la musica» als Prosit auf die Musik seinen letzten Höhepunkt fand.


GV 2022

 

 

 Die Jubilaren

 

Eugen Blum 35 Jahre

Sepp Hodel 35 Jahre

Hans Marti 50 Jahre 

Walter Galliker 30 Jahre